Anhängerkupplung fetten?

gefettete Anhängerkupplung

Gefettete Anhängerkupplung abdecken!

Anhängerkupplung fetten oder nicht? Wo sich Metall auf Metall bewegt, sind Schmiermittel selten eine schlechte Idee. Das gilt auch für den Kugelkopf der Anhängerkupplung an einem PKW oder Transporter. Fett sorgt hier nicht nur für die Leichtgängigkeit, sondern schützt auch das Material vor schneller Korossion. Es spielt dabei keine Rolle, ob am Kugelkopf ein gebremster oder ungebremster Anhänger hängt. Das Fett minimiert die Reibung zwischen Kugelkopf und Kugelpfanne. Wenn kein Anhänger gezogen wird. macht es Sinn den gefetteten Kugelkopf mit einer Kappe abzudecken. Alternativ funktioniert aber auch ein entsprechend aufgeschnittener Tennisball. So bleiben die Hosenbeine sauber, wenn der Kofferraum beladen wird oder jemand hinter dem abgestellten Fahrzeug vorbei geht.

Anhängerkupplung fetten: Vorsicht bei Antischlingerkupplungen!

Antischlingerkupplungen und Fett sind eine schlechte Kombination. Die meisten Hersteller schreiben vor, dass der Kugelkopf sauber und fettfrei ist. Das braucht es auch, damit die Antischlingerkupplung so funktionieren kann wie sie soll. Um sich das besser vorstellen zu können, muss man die funktionsweise dieser Kupplungsart kennen. Das Schlingern das Anhängers wird mit Hilfe von speziell angeordneten Reibbelägen verhindet. Die Funktionsweise entspricht grob dem einer normalen Bremsen bei einem PKW. Da ist es logisch, dass es wenig sinnvoll ist Anhängerkupplungen fetten zu wollen. Oder würde jemand auf die Idee kommen, seine Bremsscheiben am Auto zu fetten? Der Kugelkopf ist in diesem Fall nämlich nichts anderes als die Bremsscheibe. Die Reibbeläge sorgen durch den erhöhten Reibungswiderstand zwischen Kugelkopf und Pfanne für die Minimierung der Schlingerbewegung.

Ihre Anhängerkupplungen fetten die wenigstens Autovermieter

Zufahrzeug mieten

Nich gefettet: Kugelkopf an einem Zugfahrzeug eines Autovermieters

Wer einen PKW-Anhänger und ein passendes Zugfahrzeug mietet, wird schnell feststellen, dass der Kugelkopf am Zugfahrzeug wahrscheinlich nicht gefettet ist. Das liegt nicht daran, dass Autovermieter kein Interesse haben, dass Material zu schonen. Viel mehr stellt diese Vorgehensweise sicher, dass die Kunden mit einem Anhänger sicher unterwegs. Der Vermieter kann nicht vorher wissen, ob der Kunde einen Anhänger mit Antischlingerkupplung ziehen möchte oder nicht. Um das Risiko zu minimieren, verzichten die Autovermietungen darauf, Anhängerkupplungen zu fetten und so die Funktion der Antischlingerkupplung zu beeinträchtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.