Hochlader und Tielfader

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Typen von PKW-Anhängern zu unterscheiden. Ein wenig verwirrend sind dabei die Bezeichnungen Hochlader und Tieflader. Viele Menschen denken zurecht bei Tiefladern an die riesigen LKW-Anhänger mit den große Baumaschinen oder anderes schweres Gerät transportiert wird. Laut der Definiton sind diese Tieflader aber eigentlich Hochlader. Das gilt jedoch nur, wenn man auf sie die Defintion anwendet, die für Anhänger aufgestellt wurde, die von einem PKW gezogen werden.

Was ist ein Hochlader?

Als Hochlader werden PKW-Anhänger bezeichnet, deren Ladeboden über den Reifen liegt. Offensichtlicher Nachteil bei dieser Konstruktionsweise ist die hohe Ladekante und der damit verbundene höhere Schwerpunkt. Wettgemacht werden diese Nachteile jedoch von einer größeren Ladefläche. Da die Breite von Fahrzeugen auf 2,55 Meter begrenzt ist, können Hochlader diese Breite optimal nutzen. Das Hochlader-Konzept wird im Anhängerbau vor allem für größere Anhänger mit höherer Gesamtmasse verwendet.

Was ist ein Tieflader?

Anhänger, die als Tieflader bezeichnet werden, haben den Ladeboden zwischen den Reifen. Dadurch liegt der Ladeboden und damit auch der Schwerpunkt tiefer. Ideal ist dieses Konzept für kleinere und leichtere PKW-Anhänger. Das Konzept des Tiefladers limitiert allerdings die Ladebreite der Anhänger, da die Reifen von der maximal zulässigen Breite abzuziehen sind. Deswegen findet man auch selten Tieflader, wenn es um möglichst viel Ladevolumen bei PKW-Anhängern geht.

Ist ein Hochlader oder ein Tieflader der bessere Anhänger?

Das lässt sich pauschal nicht beantworten und hängt stark vom Nutzungszweck ab. Die Ausführung eines Autotranport-Anhängers als Tieflader macht wenig Sinn, weil die Ladebreite für das zu tranportierende Fahrzeug unnötig eingeschränkt würde. Beim Motorradtransporter ist der Hochlader im Nachteil, weil die Ladebreite nicht benötigt wird und der niedrigere Schwerpunkt sich vorteilhaft auf das Fahrverhalten auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.